OSNABRÜCK

 

Klein aber fein

 

Seit März 2014 existiert das Restaurant Kleinkost in Osnabrück. Im Innern des Lokals herrscht eine angenehme Wohlfühlathmosphäre mit bequemer Bestuhlung. Das Restaurant geht über zwei Etagen. Kleinkost legt nach eigener Beschreibung besonderen Wert auf "die Frische und die Qualität der verwendeten Zutaten". Die Speisen sollen je nach Saison verändert werden, zudem bieten sie wöchentlich wechselnde Teller- und Suppengerichte - natürlich handgemacht - an. Das schmeckt man. Kleine Kostprobe: Ziegenkäse mit Honig und Thymian gratiniert (ein Gedicht), hausgebackenes Brot, hausgemachte Aioli und Kräuterbutter, selbstgemachtes Foccacia, Mergues-Würstchen in Kräutern gebraten usw, usw.  Alles wurde frisch zubereitet und mit frischen Kräutern angerichtet. Sollte sich dieser Standard halten bin ich mir sicher, dass das Kleinkost ein Geheimtipp in Osnabrück wird. Ach ja, das leidige Thema Preise. Ich selber bin gerne bereit für absolute Frische ein wenig mehr zu bezahlen. Das günstigste Gericht laut Karte kostet 2 € (Mandeln in Olivenöl geröstet und in Meersalz gewälzt), das teuerste kostet 13,90 € (Salat mit Wildkräutern und drei Riesengarnelen).

Restaurant Kleinkost

Lotter Straße 113

49078 Osnabrück 

Tel.:0541 40715678

E-Mail: mail@kleinkost.net

Öffnungszeiten

Di bis Do  18 – 23 Uhr
Fr und Sa 18 – 24 Uhr
Küche bis 22 Uhr