WAGENFELD

 

 

Qualität durch handwerkliche Tradition

 

Direkt neben unserem Steakhaus finden Sie die LOYDS Brau-Manufactur. Seit 2015 erfreuen sich die Gäste der Brau-Manufactur am selbstgebrauten Hellen, Dunklen und Weizen. Im hinteren Bereich der Brau-Manufactur befinden sich zwei Sudkessel, die zur Brau-Anlage gehören. Christof Töbelmann verzichtet auf in der Industrie typischen Filter und lässt sein Bier sechs Wochen gären, reifen und lagern. „Großbrauer produzieren ihr Bier innerhalb von 14 Tagen“, erklärt der Diplom-Braumeister. Zur Brau-Anlage gehören auch riesige Tanks, die insgesamt 22.000 Liter fassen. In sieben Stunden produziert Christof Töbelmann rund 1.000 Liter Bier.

 Natürlich braut Christof Töbelmann streng nach dem deutschen Reinheitsgebot von 1516, wenngleich er kein Hardliner ist, wenn es um Craft-Biere geht. „Beides hat seine Berechtigung“, sagt er. Sein Bier ist für die Region eher untypisch. „Gerade das Helle hat eine eher bayerische Note, ist sehr süffig und nicht bitter gehopft wie viele norddeutsche Biere“, erklärt Christof Töbelmann. Im Jahr 2017 wurde ein Imbiss ins Brauhaus integriert und seitem werden zum süffigen Bier auch schmackhafte Burger serviert – natürlich mit Fleisch aus der eigenen Rinderzucht. Beim Steak und Bier halten wir es mit einer einfachen Formel: Qualität durch handwerkliche Tradition.

 

 

Lloyds Braumanufaktur GmbH & Co. KG 

49419 Wagenfeld

Hauptstr. 41